FERNSIGNATUR          
IN DER CLOUD

LÖSUNG FÜR ELEKTRONISCHE FERNSIGNATUR

Qualifizierte Signaturen nach SigG setzen voraus, dass der Anwender eine sichere Signaturerstellungseinheit (SSEE) besitzen muss. In modernen Zeiten, in denen immer mehr Dienste über die Cloud, Tablets, Smartphones benutzt werden, wirkt die lokale Signaturerstellungseinheit jedoch eher hinderlich in der Nutzung von Signaturen.

Genau hier setzt in der eIDAS-VO die Fernsignatur an. Die Idee ist, dass ein qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter (VDA) das persönliche Zertifikat des Anwenders in einer sicheren Umgebung auf einem Hardware Security Modul "hosted" und die eigentliche Auslösung der Signatur nur mit zulässigen technischen Mitteln des Anwenders erfolgt. Der VDA hat dafür zu sorgen, dass unter anderem durch abgesicherte elektronische Kommunikationskanäle eine vertrauenswürdige Umgebung zur Erstellung elektronischer Signaturen hergestellt wird, und muss gewährleisten, dass die Umgebung unter alleiniger Kontrolle des Unterzeichners ist (Erwägungsgrund 52, eIDAS).

Fernsignatur